China: Einreise nur noch mit Fingerabdruck

 

Firmenreisen 24 / Reisebüro Frenzen hat eine wichtige Info für alle, die für Geschäftsreisen des Öfteren Tickets nach China buchen:

Ab dem 16.12.2019 werden bei der Einreise in China von den Reisenden Fingerabdrücke genommen. Diese Regelung gilt für alle Ausländer im Alter von 14 – 70 Jahren, die über die Flughäfen Peking, Schanghai, Guangzhou, Xian, Shenzen und Changsha nach China einreisen. Weitere internationale Flughäfen werden in Kürze folgen.

Wichtig für Ihr Reisemanagement: neben dem inzwischen 8-seitigen Visumantrag müssen Reisende vor der geplanten Chinareise eine Visa-Annahmestelle (Chinese Visa Application Service Center) aufsuchen, um dort persönlich Fingerabdrücke abzugeben. Dafür können Sie vorab online einen Termin vereinbaren. Wir, als Ihr Reisebüro für Geschäftsreisen, empfehlen Ihnen daher dringend zukünftige Geschäftsreisen nach China möglichst nicht allzu kurzfristig zu planen. Denn die Termine in den Visa – Annahmestellen sind begrenzt. Zwar wird für Geschäftsreisende eine „Same-Day-Bearbeitung“ angeboten, dennoch ist aufgrund der Menge der zu erwartenden Anträge ggf. mit Verzögerungen zu rechnen.

Falls Sie Ihre Fingerbadrücke jedoch innerhalb der letzten fünf Jahre bereits zwecks Visaerteilung erfasst wurden, sind Sie von dieser Regelung zunächst befreit. Vorausgesetzt Sie sind zuvor mit demselben biometrischen Reisepass eingereist.

Kontakt

Telefon:
(0221) 160 12 - 35

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

13.12.2019