DB plant neue App zur Zugauslastung

 

Wenn Sie für Ihre Geschäftsreisen häufig Bahnfahrkarten buchen kennen Sie das: die Züge sind zu bestimmten Uhrzeiten oftmals sehr voll. Volle Züge waren bislang zwar unangenehm aber kein Problem.

In Zeiten von Corona, in denen sich alles darum dreht Hygiene- und Abstandsregeln zu wahren, sind volle Züge aber weit mehr als nur ein Ärgernis. Darauf hat die Bahn nun reagiert. In Kürze können alle Bahnreisenden, also auch Sie als Geschäftsreisende eine neue App nutzen, die über die jeweilige Zugauslastung informiert. Unter Berufung auf Konzernkreise berichtete der Spiegel, dass der Bahn-Navigator und die Homepage der Bahn so umprogrammiert werden sollen, dass stark frequentierte Züge direkt angezeigt werden. Ihr Reisemanagement kann also direkt feststellen, ob es vielleicht besser wäre eine andere Verbindung zu buchen.

So lässt sich der Passagierfluss besser beeinflussen und die Unterschreitung des Mindestabstands kann vermieden werden.

Wir von Firmenreisen 24/ Reisebüro Frenzen als Ihr Partnerbüro für Geschäftsreisen erhalten zudem bei Buchung einen Warnhinweis wenn der Zug stark gebucht ist. Möglicherweise wird dann sogar die Buchung nicht möglich sein. Darüber informieren wir Sie und suchen gemeinsam mit Ihnen eine Alternative. Denn inzwischen bedeutet eine Geschäftsreise zu buchen weit mehr als die preisgünstigste Verbindung zu suchen. Die Buchung einer modernen Geschäftsreise umfasst auch den Faktor Zeit und Sicherheit.

Wir von Firmenreisen 24 / Reisebüro Frenzen beraten Sie gerne und sind auch in Krisenzeiten mit persönlichen Ansprechpartnern für Sie da!

Kontakt

Telefon:
(0221) 160 12 - 35

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

26.05.2020