So planen Fluggesellschaften in der Corona-Krise

 

Eine Übersicht (Stand 19.03.2020)

Wir von Reisebüro Frenzen / Firmenreisen 24 als Ihr zuverlässiger Partner für die Buchung von Geschäftsreisen halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Hier eine aktuelle Übersicht für Ihr Reisemanagement:

Air Baltic:
Flugstopp bis einschließlich 14.04.2020

Air Malta:
Flugstopp ab 20.03.2020 – bis auf weiteres.

Air Namibia:
Flugstopp der Verbindung Frankfurt – Windhuk bis 12.04.2020. Geplante Flüge in diesem Zeitraum können kostenfrei erstattet oder umgebucht werden.

Alitalia:
Passagiere werden aufgefordert Atemschutzmasken zu tragen. Sofern an Bord der Mindestabstand von 1 Meter nicht gewährleistet werden kann, ist das Tragen der Masken obligatorisch.

Austrian Airlines:
Flugstopp bis 28.03.2020.

Brussels Airlines:
Flugstopp 21.03. – 19.04.2020.

Czech Airlines:
Flugstopp für Flüge ab / bis Prag bis 11.4.2020

Condor:
Streichung aller Flüge zu Destinationen in die Deutsche derzeit nicht einreisen dürfen. Das Unternehmen beteiligt sich in hohem Umfang an der Luftbrücke zur Rückholung deutscher Reisenden aus dem Ausland

IAG – Airlines:
British Airlines, Iberia, Vueling, Air Lingus und Leven kürzen die Flüge bis einschließlich Mai um rund 75%

LOT:
Flugstopp bis 28.03.2020

Lufthansa:
Kürzung des Flugangebots zunächst um 70%

SAS:
Flugstopp bis auf weiteres. Momentan werden lediglich noch Passagiere aus den Zielgebieten heimgeflogen.

Singapore Airlines:
Stopp für Flüge ab / nach Deutschland bis Ende Mai

TUIfly:
Flüge nach Spanien und Madeira werden bis 27.03.2020 ausgesetzt. Passagiere aus diesen Zielgebieten werden aber noch zurück geflogen.

United Airlines:
Reduzierung des gesamten Flugplans für April um 60%, internationale Strecken werden sogar um 85% reduziert


 

Kontakt

Telefon:
(0221) 160 12 - 35

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

19.03.2020