British Airways und Iberia

Im Jahr 2011 fusionierten die beiden Fluggesellschaften British Airways und Iberia. Dabei entstand die Holding-Gesellschaft „International Airlines Group“, kurz IAG. In ihr leben British Airways und Iberia als eigene Marken weiter.

British Airways

gilt als eine der renommiertesten Airlines der Welt. Das Unternehmen wurde 1974 gegründet – als Zusammenschluss zweier Vorgänger-Airlines. Die neue Fluggesellschaft entstand aus der Verschmelzung der in Europa fliegenden British European Airways (BEA) und der international operierenden British Overseas Airways Cooperation (BOAC). So textete Paul McCartney 1968 noch im Beatles-Song „Back in the USSR“ in der ersten Zeile: „Flew in from Miami Beach BOAC, didn't get to bed last night.“

British Airways entstand auf Beschluss der britischen Regierung und war zunächst in staatlicher Hand. Doch bereits 1984 – 10 Jahre nach ihrer Gründung – trat British Airways als vollständig privatisiertes Unternehmen am Markt auf.

Die Airline betreibt (Stand: 2018) über 290 Maschinen in ihrer Flotte. Damit gehört British Airways zu den weltgrößten Fluggesellschaften. Die Basis von British Airways ist der Airport London-Heathrow. Er liegt etwa 20 km östlich des Stadtzentrums der britischen Hauptstadt. Die Ursprünge des Flughafens reichen bis in die 1930er Jahre zurück. Seit 1946 ist London-Heathrow reiner Zivilflughafen und vergrößerte sich rasch. Heute gehört er mit etwa 75 Mio. Passagieren im Jahr zu den zehn größten Airports der Welt. Über 100 Ziele werden von Heathrow aus angeflogen.

Wir pflegen seit Jahren ein sehr gutes Geschäftsverhältnis mit British Airways als Spezialist für Firmenreisen und beraten Sie gerne bei der Nutzung von deren speziellen Business-Travel-Angeboten für Unternehmen. Unser Firmendienst informiert Sie gerne über alle Upgrade-Programme von British Airways für Geschäftsreisende beziehungsweise Firmenkunden.

Iberia

genau „Iberia Líneas Aéreas de España S.A. Operadora“, ist die größte spanische Fluggesellschaft. Gegründet wurde sie 1927 – übrigens mit maßgeblicher Beteiligung der damaligen „Deutschen Luft Hansa“ (DLH). Das deutsche Unternehmen war damals an den Streckenrechten für den Flugbetrieb nach Südamerika interessiert. Iberia vergrößerte sich beständig bis zu Beginn des 2. Weltkriegs. 1943 musste die Fluggesellschaft schließlich ihren Betrieb einstellen, konnte aber als Unternehmen überleben.

In den 1950er Jahren erholte sich Iberia wieder und steuerte dank moderner Düsenflugzeuge früher als mancher Mitbewerber Ziele in Übersee an.

Im Jahr 2011 fusionierten die inzwischen finanziell angeschlagene Iberia und British Airways unter der der neuen Dachgesellschaft „International Airlines Group“ (IAG). Es folgte bei Iberia ein schmerzhafter Schrumpfungsprozess , der Arbeitskämpfe, Streichungen von Arbeitsplätzen und Gehaltsverzichte der Mitarbeiter beinhaltete. Doch schließlich gelang 2014 der wirtschaftliche Turnaround. In diesem Zusammenhang wurden die Billigfluggesellschaft „Iberia Express“ gegründet, ein neues Corporate Design für Iberia eingeführt, moderne Flugzeuge gekauft und viel Geld in die Iberia-Terminals investiert. Das moderne Terminal 4 auf dem Flughafen Madrid-Barajas „Adolfo Suárez“ ist mit seiner sehr geräumigen Business-Class-Lounge ein positives Beispiel.

Die Anstrengungen zur Neuaufstellung von Iberia zahlen sich aus. Urlaubstouristen und Firmenkunden auf Geschäftsreise honorieren die Veränderungen bei Iberia. Die spanische Fluggesellschaft rangiert im Skytrax-Airline-Ranking 2017 unter den Top-50.
Aktuell (2018) besteht die Iberia-Flotte aus 74 Flugzeugen. Alle stammen von Airbus. Das Unternehmen fliegt über 100 Ziele in 43 Ländern an. Langstreckenflüge von Madrid nach Mittel- und Südamerika sind ein Schwerpunkt von Iberia.

Auch mit Iberia pflegen wir sehr gute geschäftliche Beziehungen. Unser Firmendienst berät Sie gerne bei allen Fragen rund um die Geschäftsreise-Upgrade-Programme von Iberia für Firmenkunden.

Und falls Sie bald nach Madrid fliegen, dann schauen Sie doch mal hier

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!
Ihr Team von Reisebüro Frenzen

Kontakt

Geschäftsreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 30

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

 Google+