DB: Künftig nach Paris mit dem neuen ICE3

Zur Abwechslung mal eine gute Nachricht von der Deutschen Bahn während des Tarifstreits: Der neue ICE 3 (Baureihe 407) erhielt die Zulassung für das französische Streckennetz. Auch auf ihrer beliebten Verbindung Frankfurt – Paris möchte die Bahn ihr ICE-Flaggschiff im zweiten Halbjahr 2015 einsetzen. Ein möglicher, späterer Einsatz bis nach Marseille ist im Gespräch.

Seit gut einem Jahr fährt der neue ICE 3 auf innerdeutschen Strecken. Das neue Modell unterscheidet sich vom alten äußerlich durch den auffallend gedrungenen Bug. Im Innenraum sind Flexibilität und Komfort Trumpf. Der jüngste Spross der ICE-Flotte setzt neue Maßstäbe in der Schalldämmung. Kaum ein Fahrgeräusch dringt nach innen. Im Alltag ist die Bestuhlung für 464 Gäste ausgelegt. Davon gehören 111 Sitze zur 1. Klasse. Der Bistrobereich hat 16 Plätze. Binnen weniger Stunden können die Sitze umgestellt werden, um in Spitzenzeiten mehr Fahrgästen samt Urlaubsgepäck Platz zu bieten. Doch auch bei der Standartbestuhlung fallen die weit größeren Stauraum-Bereiche im Vergleich zum Vorgängermodell direkt positiv ins Auge.

Insgesamt 16 neue ICE 3 hat die Bahn bei Siemens bestellt. Nach Lieferverzögerungen sind aktuell acht Züge im Einsatz. Zudem erhält die DB einen weiteren 17. Zug im Wert von etwa 30 Mio. Euro auf Rechnung des Herstellers – als Ausgleich für die aufgetretenen Lieferprobleme. Derzeit läuft noch das Zulassungsverfahren für die neue Modellreihe in Belgien. Dann könnte der neue ICE 3 möglicherweise bald auch von Köln aus Richtung Frankreich rollen.

Wollen Sie nach Paris reisen – ob geschäftlich oder privat? Unser Team freut sich, Ihre Reise an die Seine zu arrangieren. Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Wir arbeiten gerne für Sie!

Kontakt

Geschäftsreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 30

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

 Google+