Hawaiian Airlines

 

Werfen Sie zu Beginn bitte einen kurzen Blick auf das In-Flight-Safety-Video von Hawaiian Airlines: https://www.youtube.com/watch?v=-W93gQO6AtA

Wer mit seinen Mitarbeitern solche Videos produziert, fliegt andere ein wenig anders durch´s Leben. Und hier werden die Bordansagen in zwei Sprachen gesprochen: in Englisch und in Hawaiianisch. Es ist diese kleine Prise hawaiianischen Lebensstils, die einen Flug mit Hawaiian Airlines zu einem sicheren und besonderen Flug macht.

Gegründet wurde Hawaiian Airlines 1929 als Inter-Island-Airways. Und der Pendelverkehr zwischen den Hauptinseln ist bis heute eine Kernaufgabe der Fluggesellschaft, die 1941 ihren heutigen Namen erhielt. Hawaiian Airlines fliegt regelmäßig verschiedene Airports auf dem US-amerikanischen Festland an sowie auch Australien, Neuseeland, Amerikanisch-Samoa, Tahiti, Japan und Südkorea.

Im Jahr 2019 fliegt Hawaiian Airlines Urlauber, Geschäftsreisende und Einheimische mit einer Flotte von 56 Maschinen. Als Langstrecken-Jet nutzt die Fluggesellschaft seit 2010 den Airbus A330-200. Die Bestuhlung der Flugzeuge dieses Typs wurde von Hawaiian Airlines inzwischen modernisiert und aufgewertet. Mittelfristig sollen Boing-Jets 787-9 Dreamliner die A330-Maschinen ersetzten. Auf der Kurz- und Mittelstrecke hält Hawaiian Airlines an seinen Jets der Typen Airbus A321neo und Boing 717-200 fest.

’Ohana by Hawaiian, die Tochtergesellschaft von Hawaiian Airlines, betreibt für den Passagier-Pendelverkehr zwischen den Inseln vier ATR 42-500 Turbopropflugzeuge.

Heimatflughafen von Hawaiian Airlines ist der „Daniel K. Inouye International Airport“ der Hauptstadt Honolulu auf der Insel Oahu. Er wurde 1927 in Betrieb genommen – damals noch unter dem Namen „John Rodgers Airport“. Dieser Luftfahrtpionier scheiterte zweimal bei dem Versuch, mit einem Flugzeug von Hawaii aus nonstop das US-amerikanische Festland zu erreichen. Dennoch avancierten er und seine Crews zu hawaiianischen Helden. Heute – so sagt man sich – würden gerne erfahrene Piloten für die letzten Berufsjahre bei Hawaiian Airlines anheuern. Hawaii ist mit seinem einzigartigen Spirit als Lebensort für viele Menschen sehr attraktiv.

Der Flughafen von Honolulu gilt als das Tor Hawaiis. 2016 zählte der Airport knapp 20 Mio. Passagiere. Er wurde seit den 1920er Jahren beständig ausgebaut und erweitert, in dem man tausende Tonnen Korallen aufschüttete. So trotzte man dem Meer Land für neue sowie längere Landebahnen ab. Ab 1930 mussten auch Häftlinge für viele Jahre diese Arbeiten verrichten.

Mit der De Havilland DH.106 Comet begann 1955 auf Honolulu Airport eine neue Epoche. Der Flieger aus britischer Produktion war das erste strahlgetriebene Verkehrsflugzeug, das auf Hawaii landete. In den Folgejahren stellten alle großen Airlines ihre Flüge vom Festland auf die vulkanische Inselgruppe von Propellermaschinen auf Jets um. Die Passagierzahlen stiegen – und ein neues Terminal musste damals her. So wurde das John-Rodgers-Terminal 1962 neu eröffnet.

Als Spezialist für Hawaii-Reisen buchen wir Ihnen gerne alle Urlaubsflüge nach Hawaii mit Hawaiian Airlines - und natürlich auch mit allen anderen Fluggesellschaften. Ihre individuellen Reisewünsche stehen dabei immer im Mittelpunkt.
Mehr Informationen zu Hawaiireisen und den verschiedenen Hawaii-Inseln finden Sie auch hier.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine gute Reise!

Ihr Team von Reisebüro Frenzen

Kontakt

Geschäftsreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 30

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen