Neue Arbeitswoche in den VAE

Wenn Sie schon einmal eine Geschäftsreise in die Emirate gebucht haben wissen Sie, dass dort die Arbeitswoche anders getaktet ist als wir es kennen. In muslimischen Ländern ist nämlich der Freitag arbeitsfrei und die reguläre Arbeitswoche dauert von Sonntag bis Donnerstag.    

Diese Verschiebung war bisher immer etwas gewöhnungsbedürftig für die Planung von Geschäftsreisen. Das Reisemanagement musste den Freitag als freien Tag und den Sonntag als Arbeitstag berücksichtigen. Und auch die Geschäftsreisenden selbst haben oft schon sonntags mit ihren Geschäftsterminen vor Ort begonnen.

Da die Vereinigten Arabischen Emirate, insbesondere Dubai eine immer wichtigere Rolle beispielsweise in der globalen Finanzwelt spielt, wurde die Arbeitswoche nun angepasst.

Bisher gab es eine fünftägige Arbeitswoche (Sonntag bis Donnerstag). Nun wird eine viereinhalbtägige Arbeitswoche eingeführt (Montag bis Freitagmittag). In muslimischen Ländern  ist der Freitag der heiligste Tag der Woche. Daher endet die Arbeitswoche ab Januar freitags um 12:00 h mittags. Traditionell beginnen mittags die Freitagsgebete und darauf möchte verständlicherweise niemand verzichten. Damit auch jeder die Chance hat rechtzeitig die Moschee zu besuchen, wurden auch die Gottesdienstzeiten angepasst und etwas nach hinten verschoben. Der immer schon arbeitsfreie Samstag bleibt bestehen und der Sonntag kommt als neuer freier Tag dazu.

Wir von Reisebüro Frenzen / Firmenreisen 24 als Ihr Reisebüro für Firmen- und Geschäftsreisen wissen natürlich, dass in den Emiraten von 10 Millionen Einwohnern ca. 9 Millionen Ausländer sind. Viele davon Europäer, die an einen arbeitsfreien Sonntag „gewöhnt“ sind.

Die Umstellung der Arbeitswoche soll ab Januar 2022 erfolgen und ist zunächst verpflichtend für alle Unternehmen des öffentlichen Diensts und für Schulen. Unternehmen des Privatsektors dürfen selbst festlegen, ob sie die Arbeitswoche angleichen möchten oder nicht. Somit haben Unternehmen mit internationalen Geschäftskontakten die Möglichkeit sich ihren ausländischen Partnern anzupassen.

In der Golfregion sind die Emirate bislang das einzige Land, das seine Arbeitswoche dem internationalen Umfeld angleicht. Die Nachbarländer behalten die muslimische Arbeitswoche bei.


Kontakt

Telefon:
(0221) 160 12 - 35

Mehr Kontaktinformationen

13.12.2021