Llubljana für Geschäftsreisende

Slowenien ist ein Ziel lohnendes für Geschäftsreisende. Das Land besitzt einen kleinen aber interessanten Markt für Investoren. Gründe dafür sind die recht hohe Kaufkraft der  Slowenen und die innovative Wirtschaft. Deutschland ist der bedeutendste Wirtschaftspartner des Landes.

Die zentral gelegene Hauptstadt Ljubljana lohnt immer einen Besuch. 1140 wird Ljubljana als Laibach erstmals urkundlich erwähnt. Doch das Areal der heutigen Stadt wurde schon lange vor der römischen Epoche besiedelt. Die damalige römische Siedlung hieß Emona und wurde während der Völkerwanderung durch Attila und die Hunnen völlig zerstört. Das heutige Ljubljana steht zwar auf Resten alter Siedlungen, wurde aber im Mittelalter neu gegründet.

Wir haben einmal einige interessante Informationen über Ljubljana gesammelt. Zudem stellten wir eine kleine Liste bekannter und weniger bekannter Sehenswürdigkeiten zusammen, die man ich auch während eines straffen Geschäftsreise-Programms anschauen kann in Ljubljana. Das Reisemanagement sollte auch immer Freizeit- und Kulturelemente beinhalten.

Mit dem Leihfahrrad auf Entdeckertour gehen

Das Fahrrad ist von Frühling bis Herbst ideal, um Ljubljana ganz individuell für sich zu erkunden.  Bikice Ljubljana unterhält inzwischen 38 Stationen, an denen man sich Räder ausleihen kann. Die ersten 60 Minuten sind immer kostenfrei. Buchbar sind die Räder via Kreditkarte oder die „Urbana“-Touristikkarte der Stadt. Es sind auch Kurzzeit-Abonnements möglich. Alles weitere zu diesem praktischen und umweltfreundlichen Reisemanagement-Service unter:

https://www.facebook.com/Bicikelj-198111626885197/ sowie

http://en.bicikelj.si/How-does-it-work/Frequently-Asked-Questions/Subscriptions/(offset)/#faq0

Römische Mauer und samt kleiner Pyramide

Im erste Jahrhundert vor Christus errichteten die Römer ein befestigtes Militärlager namens „Emona“ auf dem Gelände des heutigen Stadtzentrums westlich des Burgbergs.

Die Südmauer des Militärlagers ist in Teilen erhalten. Sloweniens bekanntester Architekt Jože Plečnik , 1872 in  Ljubljana geboren und dort auch 1957 verstorben, renovierte und konservierte die Mauerreste vor knapp 100 Jahren. Er schuf aus römischen Fundsteinen eine kleine Pyramide auf Mauerstück. Sie ist heute bei Kindern als Kletterparadies sehr beliebt ist. Die erwachsenen Kletterer trainieren ihre Griffe und Techniken über Stunden an der Römermauer. Also wenn´s warm ist: Ein Bier oder Limonade kaufen, sich an die Mauer setzten und zuschauen. Viel Spaß und gute Erholung – vielleicht noch mit einem Buch in der Hand auf Geschäftsreise in Ljubljana.

Adresse:

Mirje Street,  Ljubljana

Ljubljanas Zentralmarkt auf dem Vodnik Platz nahe der Drachenbrücke

Täglich außer Sonntags ist hier Markt. Hier gibt es alles Erdenkliche täglich frisch und in hoher Qualität aus der Region. Der Zentralmarkt ist ein wunderbarer Treffpunkt und Kommunikationsort. Den Platz gestaltete Ljubljanas großer Architekt Jože Plečnik. Von ihm stammt auch die Marktgalerie an der Nordseite des Platzes.

Seit Jahren schwelt ein juristischer Streit um den Marktplatz. Dabei geht es um die Schutzwürdigkeit als Monument mit nationaler Bedeutung. Es bildete sich eine Bürgerinitiative zum Erhalt des Platzes in seiner heutigen Form.

In den Straßen rund um den Markt gibt es zahlreiche kleine Cafes, Restaurants und Geschäfte. Die schöne Altstadt beiderseits des Flusses Ljubljanica ist der richtige Ort, um sich auf seiner Geschäftsreise zu erholen. Denn auch das gehört zum verantwortlichen Reisemanagement.

Nur wenige Schritte vom Markt entfernt liegt die Talstation der kleinen modernen Bergbahn, die auf die auf den Burgberg fährt.

Adresse: Vodnik Platz, Ljubljana

Puppentheater-Museum auf der Burg

Wenn Sie eine Geschäftsreise nach Ljubljana führt, sollten Sie auch die Burg der Stadt besuchen. Von dort oben hat man einen wunderbaren Blick auf die Senke, in der Sloweniens Hauptstadt liegt – samt Bergen in der Umgebung.

Bei der Besichtigung der Burg lohnt sich ein Besuch des Puppentheater-Museums. Slowenien besitzt eine lange Tradition in dieser Theaterkunst. Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit dem aktuellen Trends des Puppentheaters.

Schaut man von dort oben in nordwestlicher Richtung, liegt dort ein anderer bewaldeter Berg im Stadtgebiet. An seinen Hängen zieht sich der Tivoli-Park hinauf. Dort kann man während seiner Geschäftsreise gut abschalten.

Das Team von Reisebüro Frenzen wünscht Ihnen auf Ihrer Geschäftsreise nach Ljubljana viel Erfolg und eine gute Zeit!

Kontakt

Geschäftsreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 30

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

 Google+